Wissenschaftspreise

Die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL® | Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention und die Deutsche Hypertonie Stiftung DHS® startet 2015 eine neue Ausschreibungsrunde ihrer Wissenschaftspreise für hervorragende wissenschaftliche Original- und Promotionsarbeiten zum Thema Bluthochdruck.
Damit ehrt und fördert die Deutsche Hochdruckliga ihren wissenschaftlichen Nachwuchs. Bewerber können ihre Arbeiten, soweit nicht anders benannt, bis zum 13. September 2015 bei der Geschäftsstelle in Heidelberg einreichen.

Die Preisverleihung findet in Saarbrücken im Rahmen des 39. Wissenschaftlichen Jahreskongresses mit seinem Leitthema „Der kardiovaskuläre Risikopatient:  Hypertonie und ihre Komorbiditäten“ vom 19. bis 21. November 2015 statt.

Forschungspreis „Dr. Adalbert Buding“

Die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL® | Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention schreibt den Förderpreis der „Stiftung zur finanziellen Förderung der Forschung auf dem Gebiet des Bluthochdrucks – Dr. Adalbert Buding“ aus. Mit diesem Preis werden unveröffentlichte Arbeiten ausgezeichnet, die neue Erkenntnisse auf dem Gebiet des Bluthochdrucks zum Gegenstand haben. Bewerben können sich Wissenschaftler/innen aus dem deutschsprachigen Gebiet (Bundesrepublik Deutschland, Österreich, Schweiz), die nicht älter als 40 Jahre sind. Einsendeschluss ist der 13. September 2015.

Eingereicht werden können unveröffentlichte Arbeiten in zweifacher Ausfertigung gedruckt und als Datei zusammen mit Lebenslauf und einer Kopie des Personalausweises oder Reisepasses. Auch Gemeinschaftsarbeiten sind zugelassen. Bitte fügen Sie zusätzlich in Deutsch eine Zusammenfassung Ihrer wissenschaftlichen Arbeit (1 DIN A4-Seite) bei. Der Preis ist zur Förderung der Bluthochdruckforschung bestimmt. Die Nutzungsrechte bleiben ausschließlich bei dem Urheber. Nach Bestätigung des Eingangs kann der Autor seine Arbeit einer Zeitschrift zur Veröffentlichung anbieten.

Der Forschungspreis ist mit 10.000 € dotiert.

Franz-Gross-Wissenschaftspreis

Dieser Preis wird für besondere Verdienste auf dem Gebiet der Hochdruckforschung verliehen. Die Verleihung erfolgt auf Beschluss des Vorstands.Eine Bewerbung ist für diesen Ehrenpreis nicht möglich.

Der Preis ist mit 5.000 € dotiert.

 

Dieter-Klaus-Förderpreis der Deutschen Hypertonie Stiftung DHS®

Ausgezeichnet wird eine noch nicht veröffentlichte Arbeit auf dem Gebiet der experimentellen, der klinischen oder der epidemiologischen Hochdruckforschung. Bewerben können sich Wissenschaftler/innen aus Europa bis zum vollendeten 40. Lebensjahr.  Die Manuskripte (max. 40 Seiten, 30 Zeilen) sollen nach den Richtlinien wissenschaftlicher Zeitschriften in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sein. Bitte reichen Sie Ihr Manuskript in zweifacher Ausfertigung zusammen mit Ihrem Lebenslauf per Post und E-Mail ein. Die Vergabe erfolgt durch die Deutsche Hypertonie Stiftung DHS®. Eine Bewerbung ist bis zum 13. September 2015 möglich.

Der Preis ist mit 2.500 € dotiert.

 

Promotionspreis der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL ® | Deutschen Gesellschaft für Hypertonie und Prävention

Für diesen mit 1.000 € dotierten Preis können sich junge Wissenschaftler mit ihrer aktuellen Promotionsarbeit bewerben. Die Arbeit sollte bereits von der Prüfungskommission der Heimatuniversität als Promotionsleistung angenommen und mit „summa cum laude“ oder „magna cum laude“ bewertet worden sein. Erwünscht ist eine (Teil-)Publikation der Dissertation in einer wissenschaftlichen Zeitschrift (bzw. die Zusage, dass der eingereichte Beitrag akzeptiert wurde). Die Bewerbung ist in zweifacher Ausfertigung gedruckt und als Datei mit Dissertationsschrift, einer kurzen Zusammenfassung ihrer wichtigsten Ergebnisse, Lebenslauf sowie einem Empfehlungsschreiben des Betreuers/der Betreuerin der Promotionsarbeit einzureichen. Eine Bewerbung ist bis zum 13. September 2015 möglich.

 

Young Investigator Award

Um die Teilnahme junger Abstract-Einreicher am Jahreskongress der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL® | Deutschen Gesellschaft für Hypertonie und Prävention zu fördern, wird bereits zum dreizehnten Mal der „Young Investigator Award“ vergeben. Es werden im Vorfeld des Kongresses bis zu fünf Preise vergeben. Als Abstract können Poster oder freie Vorträge eingereicht werden. Bewerben können sich wissenschaftlich tätige Personen bis zum vollendeten 35. Lebensjahr durch Einreichung eines Abstracts bis zum 1. September 2015 unter www.hypertonie2015.de/abstracts.

Der Preis ist jeweils mit 250 € dotiert.

 

„Best of …“ Preise

Prämiert werden mit den „Best of …“ Preisen herausragende freie Vorträge auf dem 39. Wissenschaftlichen Kongress. Für den besten Vortrag zu einem Grundlagenthema bzw. klinischen Thema werden jeweils 400 € an eine wissenschaftlich tätige Person bis zum vollendeten 35. Lebensjahr vergeben.

 

Studentischer Medienpreis „Bester (Trick)film – Iss Dich gesund“

Den Medienpreis 2015 vergibt die Hochdruckliga an Studenten, die auf witzige sowie unterhaltsame Art und Weise in einem Film über gesunde Ernährung informieren und dabei nicht nur Hochdruckpatienten ansprechen. Der Preis ist mit 2.500 € dotiert und kann auch geteilt werden. Mit Annahme des Preisgeldes wird der Deutschen Hochdruckliga die gebührenfreie, zeitlich unbegrenzte Nutzung des Films im Rahmen des Internetauftritts der Deutschen Hochdruckliga eingeräumt. Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2015. Nähere Informationen erhalten Sie in der Geschäftsstelle.

Reisestipendien

Im Rahmen des 39. Wissenschaftlichen Kongresses finden Postersitzungen und freie Vorträge statt. Die Einreicher der besten Poster bzw. die besten Referenten mit einem freien Vortrag werden im Rahmen des Kongresses mit einem Reisestipendium von 100 € belohnt. Es werden bis zu 50 Reisestipendien vergeben. Die Poster bzw. freien Vorträge müssen vorab als Abstract eingereicht worden sein. Bewerben können sich wissenschaftlich tätige Personen bis zum vollendeten 35. Lebensjahr bis zum 1. September 2015 unter www.hypertonie2015.de/abstracts.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hochdruckliga.de

Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL® | Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention
69120 Heidelberg , Berliner Str. 46
Tel. 06221/ 58855-0; Fax 06221/ 58855-25
info@hochdruckliga.de