Herzlich willkommen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Hypertonie Interessierte,

wir freuen uns sehr, Sie zum 39. Wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Hochdruckliga e. V. DHL® I Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention in der Landeshauptstadt Saarbrücken begrüßen zu dürfen. Der diesjährige Kongress steht unter dem Motto:

„Der kardiovaskuläre Risikopatient: Hypertonie und ihre Komorbiditäten“.

Die arterielle Hypertonie ist der häufigste Risikofaktor in unserer Gesellschaft, mittlerweile aber zunehmend auch in Schwellen- und Entwicklungsländern, und trägt wesentlich zur kardiovaskulären Sterblichkeit bei. Vorher ist sie allerdings mit Komplikationen wie Schlaganfall, Myokardinfarkt, Herz- und Niereninsuffizienz vergesellschaftet. Tritt die Hypertonie mit bereits vorliegenden kardiovaskulären Komplikationen zusammen auf, ist die Sterblichkeit und Morbidität und damit die Belastung für unsere Sozial- und Gesundheitssysteme besonders hoch. Insofern ist der Hypertonie-Patient mit kardiovaskulären Komplikationen als besonders gefährdeter kardiovaskulärer Risikopatient zu bezeichnen und bedarf einer besonderen Aufmerksamkeit, nicht nur hinsichtlich der Behandlung der hypertensiven Komplikationen, sondern vor allem auch bei der Einstellung des Bluthochdruckes und seiner assoziierten Komorbiditäten. Daher hat der diesjährige Kongress in Saarbrücken die Aufgabe, das breite Spektrum des kardiovaskulären Risikos in die thematische Agenda zu integrieren. In den kommenden Tagen erwarten Sie national und international anerkannte Wissenschaftler, ausgewiesene Experten sowie erfahrene Kliniker, die praxisnah und mit wissenschaftlicher Tiefe die aktuellen Themen kritisch diskutieren werden. Junge Wissenschaftler werden neue Ergebnisse der klinischen Forschung, aber auch der Grundlagenforschung vortragen und somit eine translationale Verknüpfung zu den klinischen Themen schaffen.

… weiterlesen

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, haben zahlreiche Fachgesellschaften, wie die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie, die Deutsche Gesellschaft für Angiologie, die Deutsche Gesellschaft für Neurologie, die Deutsche Diabetes Gesellschaft, die Deutsche Gesellschaft für Allgemeine Medizin, der Bund Niedergelassener Kardiologen und die Deutsche Gesellschaft für Nephrologie aktiv an der Programmgestaltung teilgenommen und werden in gesonderten Symposia gemeinsam mit der DHL® vertreten sein. Im Mittelpunkt des Kongresses stehen somit Probleme des Endorgans Herz und seine Komplikationen von Herzinsuffizienz, Vorhofflimmern und koronare Herzkrankheit sowie die Entwicklung der Niereninsuffizienz. Für die neuen, möglicherweise in Zukunft besonders an Bedeutung gewinnenden Therapiekonzepten und interventionellen Therapien, wird ausreichend Raum zur Diskussion eingeräumt werden. Neben zahlreichen interaktiven Sitzungsformen werden „How To Sessions“ und insbesondere angiologische und echokardiographische Workshops angeboten werden, die praktische Erfahrungen in der Duplexsonographie und Echokardiographie sowie Einblicke in Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen gewähren werden. Auch in diesem Jahr bieten wir den Teilnehmern Fortbildungsprogramme für Hypertensiologen/innen DHL® sowie für Hypertonieassistenten/innen DHL® an, welche im Programm entsprechend gekennzeichnet sind.

Wir wünschen Ihnen einen interessanten und erkenntnisreichen Kongress mit vielen Diskussionen und würden uns freuen, Sie auch beim Gesellschaftsabend in einer für das Saarland typischen Lokalität in einem Industriedenkmal willkommen zu heißen und begrüßen Sie herzlich in Saarbrücken!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

 

Prof. Dr. med. Michael Böhm PD Dr. med. Felix Mahfoud